Wir feiern am 5. Juli 2019 - 20 Jahre Klärwerk Wansdorf - » Details hier

Aktuell

2013 ist jetzt auch formal beendet

Freitag, 11. April 2014

Das Jahr 2013 war erfolgreich – wichtige Investitionen wurden durchgeführt. Die Wirtschaftsprüfung der Zahlen zum Jahresabschluss endete mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk der Wirtschaftsprüfer, so dass am 5. März 2014 der Aufsichtsrat und am 9. April 2014 die Gesellschafter den Jahresabschluss bestätigen konnten.

Die 6 Gesellschafter verzichteten auf die Ausschüttung des Jahresüberschusses, so dass die 91 Tausend Euro im Jahr 2014 für Maßnahmen zur Verbesserung der Abwasserbehandlung im Klärwerk Wansdorf verwendet werden können.

2013 verlief die wirtschaftliche Entwicklung der Klärwerk Wansdorf GmbH weiter unverändert stabil und gleichmäßig. Der Betrieb der technischen Anlagen der Klärwerk Wansdorf GmbH wurde von unseren Vertragspartnern Berliner Wasserbetriebe, OWA Falkensee und den Stadtwerken Oranienburg zuverlässig durchgeführt.

Die schon 2012 begonnene Modernisierung der Schlammbehandlung im Klärwerk konnte abgeschlossen werden. Weitere Investitionen erfolgten zur Optimierung und Modernisierung der Gebläsestation und der Fällmittelanlage. Fällmittel wird bei hoher Belastung des Klärwerks zur Entfernung von Phosphor aus dem Abwasser benötigt.

2013 wurden 13,5 Mio. m³ Abwasser behandelt. 55 % dieser Menge kamen aus Oranienburg, Hohen Neuendorf, Leegebruch, Oberkrämer, Velten, Hennigsdorf, Falkensee, Dallgow-Döberitz und dem TAZV Glien. 45 % steuerte Berlin bei mit der Abwasserüberleitung aus Spandau.

   |